LIPP® Universalfermenter

von 200 bis 5.000 m3 Faulraumvolumen

Bei größeren Anlagen für Industrie und Kommunen kommt der LIPP® Universalfermenter zum Einsatz, der im Gegensatz zum KomBio®-Reaktor keinen integrierten Gasspeicher besitzt. Das hier entstandene Biogas wird entweder in einen mit dem Universalfermenter kombinierten KomBio®-Reaktor oder einen separaten Gasspeicher weitergeleitet.

  • Produktion erneuerbarer Energie, Reduzierung des fossilen CO2-Ausstoßes
  • geringe Geruchsemissionen
  • flexible Substratzusammensetzung
  • angepasste Pump- und Rührtechnik
  • hohe Funktionssicherheit
  • gute Isolierung für geringen Heizbedarf
  • schnelle Realisierung durch Vor-Ort-Fertigung
  • geringe Investitionskosten
  • wartungsarm und langlebig
  • weltweit gleichbleibende Qualität

Technische Daten

Volumen
200 – 5.000 m3

Medien
substratflexibel

Betriebsdruck
0 – 5 mbar
weitere auf Anfrage

Außenfarbe
wählbar nach RAL

Werkstoffe

Behälter
Edelstahl VERINOX®
Ein Kombinationswerkstoff aus
beidseitig verzinktem Stahl und
einer Dublierung aus Edelstahl,
z.B. 1.4571 [316Ti] oder 1.4539
[904L] auf der
mediumberührenden Seite.

Einbauteile
Edelstähle, z.B. 1.4301 [304],
1.4571 [316Ti] oder 1.4539
[904L]

Ausstattung

Für die technische Ausrüstung
der Behälter steht ein breites
Sortiment an peripherem
Zubehör zur Verfügung:

  • Dachisolierung
  • Pumpsysteme
  • Flexible Rührtechnik
  • Schaugläser
  • Treppen, Leitern, Podeste, Stutzen, Mannlöcher, etc.

Modular aufgebautes Anlagenkonzept

Der LIPP® Universalfermenter besteht im Kern aus einem Edelstahlbehälter (VERINOX®) und ist modular aufgebaut. Wandheizung und Isolierung sind außenliegend angebracht und leicht zugänglich. Unterstützt durch die gute Wärmeleitung des Stahls wird der Wärmeeintrag optimiert. Abgedeckt wird der Behälter durch ein freitragendes Edelstahl-Membrandach, welches besonders korrosionsbeständig gegenüber aggressiven Medien ist.

Weitere Informationen zum LIPP® Universalfermenter

Flexible Substratzusammensetzung

Verschiedene Werkstoffqualitäten und individuell angepasste Pump- und Rührtechnik ermöglichen fur jede Substratzusammensetzung die optimalen Randbedingungen. Darüber hinaus sind Vor- oder Nachbehandlung des Substrats durch zusätzliche Behälter (z.B. Rübensilo, Hydrolyse, Nachgärer) realisierbar.

Mit dem Einsatz von LIPP® Behältern für Biogasanlagen oder Schlammfaulung profitieren Sie von mehr als 50 Jahren im Behälter- und Anlagenbau und weltweit gleichbleibender Qualität. Der verwendete, patentierte Werkstoff Edelstahl VERINOX® zeichnet sich vor allem durch hohe Qualität bei maximaler Dichtheit aus.

Merkmale LIPP® Universalfermenter

Aufbau des Universalfermenter - Lipp-System
Querschnittszeichnung des LIPP Universal Nachgärers
  • Edelstahl-Fermenter von 200 bis 5.000 m3 Faulraumvolumen
  • Wandheizung und Isolierung außenliegend
  • optimiertes Durchmesser- und Höhenverhältnis für optimale Durchmischung und geringen Rühraufwand
  • flexible Rührtechnik, angepasst an Substrat und Fermenter
  • Wartung der Rührtechnik ohne Behälterleerung möglich

Glatte Innenwände und abgestimmte Rührtechnik

Die LIPP® Fermenter weisen durch das Doppelfalz-System glatte Innenwände (weitgehend ohne innenliegende Einbauten) auf und sorgen für eine gleichmäßige Durchmischung bei geringem Energieverbrauch. Die außenliegende Wandheizung führt zu einer ausgeglichenen Temperaturverteilung im Fermenter. Kombiniert werden durch diese thermodynamischen und mechanischen Vorzüge kurze Verweilzeigen mit LIPP® Fermentern erreicht.

Ein geringer Prozessenergiebedarf wird durch die hohe Funktionssicherheit, insbesondere bei Heiz- und Rührtechnik, begünstigt. Weitere Vorteile sind die weitgehende Wartungsfreiheit und die lange Lebensdauer.

Universalfermenter Montage - Lipp-System
LIPP Universal Nachgärer bei der Montage
Biogasanlage mit LIPP Universal Nachgärer

Kurze Montagezeiten durch Vor-Ort-Fertigung

Die automatisierte Montagetechnik im LIPP®-Doppelfalz-System ermöglicht eine schnelle Realisierung der Fermenter in Edelstahlbauweise und wirkt sich dadurch positiv auf die Investitionskosten aus. Weitere Merkmale bei der Montage mit dem LIPP®-System sind die rationelle Vor-Ort-Fertigung, geringer Montageplatzbedarf und eine kurze Bauzeit.

Weitere Behälter